In eigener Sache

Es könnte sein, dass ich in nächster Zeit etwas weniger oft dazu kommen werde, hier etwas zu bloggen – weil ich mir vorgenommen habe, etwas mehr zu bloggen. Klingt paradox, ist aber einfach erklärt.

Denn am vergangenen Freitag haben Josef Barth, Yussi Pick und ich unser gemeinsames Blog-Projekt usa2012.at gestartet. Wir wollen damit ein Jahr lang den Präsidentschaftswahlkampf in den Vereinigten Staaten analysieren und kommentieren. Damit haben wir uns einiges vorgenommen.

Heute ist mein erster Beitrag in der Kategorie „Strategy Sunday“ erschienen. Unter diesem Titel möchte ich jede Woche verschiedene Kampagnenstrategien und -weisheiten anhand aktueller Beispiele aus den USA vorstellen. Um den Einstieg in die hügeligen Ebenen der US-Politik zu erleichtern, habe ich auch schon etwas über den „battleground state“ Iowa geschrieben.

Wer in den kommenden 365 Tagen etwas von mir lesen möchte, sollte also auch öfter mal bei usa2012.at vorbeischauen. Ich werde hier natürlich weiterhin bloggen, bitte aber um Verständnis, wenn sich die Zeitspanne zwischen zwei Beiträgen ein wenig verlängern sollte. Aus Gründen.

Dieser Beitrag wurde in Medien, Wahlen veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien