Monatsarchiv: Dezember 2010

Zeit für eine Social Media-Seelsorge?

Die Wiener Twitteria wurde gestern von (glücklicherweise nicht zutreffenden) Meldungen über den Suizid einer Userin erschüttert und/oder in Aufregung versetzt. Was ich dazu gelesen habe, hat ein sehr mulmiges Gefühl bei mir hinterlassen – und in meinen Augen auch Lücken in der Suizidprävention sichtbar gemacht. Weil mich diese Geschichte stark beschäftigt, aber 140 Zeichen nicht […]

In Gesellschaft veröffentlicht | 13 Antworten

Wo Spindelegger nicht spart

Österreich hat die Mittel für Entwicklungshilfe massiv gekürzt. Warum eigentlich? Weil auch im Außenministerium gespart werden muss? Das glaube ich nicht, denn die Ausgaben für die österreichischen Vertretungsbehörden sind gegenüber 2009 um rund 17 Mio. Euro gestiegen. Das Budget unserer Botschaften wird aufgefettet, während Projekte zur Armutsbekämpfung in Entwicklungsländern abgedreht werden. Auf den ersten Blick […]

In Budget veröffentlicht | Kommentieren

Wiener Ungemütlichkeit

Der nachfolgende Text – er klingt ein wenig wie ein Gedicht von H. C. Artmann oder eine Passage aus dem Herrn Karl – bringt die Haltung (oder besser: den Zustand) vieler Wienerinnen und Wiener zu ihren Mitmenschen äußerst prägnant auf den Punkt. Ich darf zitieren: Die Wiener Werte sind ganz einfach definiert: Jeder is willkommen, […]

In Integration, Wien veröffentlicht | Kommentieren

Einladung zur Podiumsdiskussion

Ein Veranstaltungstipp in eigener Sache: Am Donnerstag, den 13. Jänner 2011, findet ab 18.00 Uhr im Pressezentrum des Parlaments (Dr. Karl Renner-Ring 3, 1010 Wien) eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Die NichtwählerInnen – Analyse und kritische Betrachtung“ statt. Ich werde am Podium sitzen und würde mich freuen, ein paar LeserInnen dieses Blogs dort begrüßen zu […]

In Tipps, Wahlen veröffentlicht | Kommentieren

Assange vs. Assange

Wir wissen nicht, welche Ereignisse dazu geführt haben, dass der WikiLeaks-Sprecher Julian Assange sexueller Vergehen beschuldigt wird, doch eines wird dabei immer deutlicher: Sein Verhalten in dieser Angelegenheit war nicht gerade professionell. Julian Assange hat seinen Teil dazu beigetragen, dass sein Sexualleben nun nicht nur Gegenstand behördlicher Ermittlungen, sondern auch einer breiten Medienberichterstattung wurde. Schließlich […]

In Medien veröffentlicht | 8 Antworten

Säbelrasseln im Cyberspace

Die Netzwelt ist im Kriegsrausch. In einem immer dichter werdenden Nebel aus Verschwörungstheorien und militärischer Rhetorik schreitet die Heroisierung von Julian Assange als Anführer einer Internet-Rebellion voran. Der Kater ist vorprogrammiert. Mit einem gut trainierten Gespür für die Sprache der breiten Masse bringt es die heutige Schlagzeile der Kronen Zeitung auf den Punkt: „Internet-Krieg um […]

In Medien veröffentlicht | 11 Antworten

Das Schutzschild

WikiLeaks brauchte etablierte Medien wie Guardian, Spiegel & Co. als redaktionelles und juristisches Schutzschild, um die Cablegate-Dokumente veröffentlichen zu können. Für die Kontrolle staatlicher Gewalt(en) braucht es eben mehr als Informationen und die Technologie zu deren Verbreitung. In zahlreichen, sehr interessanten Beiträgen (z. B. von Sebastian Range oder Malte Daniljuk) wurde zuletzt kritisch hinterfragt, warum […]

In Medien veröffentlicht | 7 Antworten
  • Letzte Beiträge

  • Kategorien